Österreich

Von Poysdorf nach Falkenstein

Weinberge zwischen zwei Weindörfern

Sie schrieb 142 Artikel und beobachtet ihn/sie 12 Reisende
(1 Auswertung)
Von Poysdorf nach Falkenstein
Eingefügt: 01.10.2018
© gigaplaces.com
Sie waren dort:
Sie wollen dort:

Die Straße zwischen den beiden Weinbauzentren Niederösterreichs ist ca. 11 km lang und führt uns in eine wunderschöne Hügellandschaft voller Weinberge, Wiesen und Felder. Von unserer Südgrenze bei Mikulov ist alles in Sicht. Eine anspruchslose Reise kann durch die Verkostung lokaler großartiger Weine angenehmer gestaltet werden.

Galerie

Unsere Reise beginnt im nördlichen Teil von Poysdorf an der Hauptstraße nach Mikulov. Früher fuhren hier Tausende von Pkw und Lkw, doch von dem Moment an, in dem es von Wien fast bis an unsere Autobahngrenze führt, ist es relativ ruhig. Die lokale Attraktion ist eine Open-Air-Galerie, die sich direkt an der Straße befindet. Wir treffen hier eine Reihe von Prominenten.

Galerie
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Historisches Zentrum

Weiter geht es ins Dorfzentrum, das von der Kirche St. Johannes der Täufer dominiert wird. Direkt oberhalb der Kirche beginnen Weinberge, darunter Gassen, in denen wir mehrere Weinkeller, ein kleines Amphitheater (bei verschiedenen Weinfesten genutzt) und einen Ausflug zu einem auf die Herstellung von Schaumweinen spezialisierten Betrieb machen können.

Historisches Zentrum
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Kellergasse

Der Weinbau war und ist ein wichtiger Bestandteil der Stadt. Seit Anfang des 14. Jahrhunderts werden hier Weinreben angebaut, das Stadtwappen weist zwei Träger mit Weinreben auf. Die Straße Richtung Falkenstein führt entlang der Kellergasse, einer Gasse voller alter Keller, von denen einer immer geöffnet ist und zu einem leckeren Getränk einlädt.

Kellergasse
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Weinberg

Poysdorf ist umgeben von ca. 1400 Hektar Weinbergen. Typische Sorten sind Veltlínské zelené, Ryzlink vlašský und Sylvánské zelené. Am Rande der Stadt befindet sich inmitten von Weinbergen ein schönes Hotel mit dem unverwechselbaren Namen Hotel Veltliner. Neben Weinliebhabern gibt es auch Golfer, die den 18-Loch-Platz nutzen können, der wiederum reizvoll zwischen den Weinbergen liegt.

Weinberg
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Erfrischung

Wegweiser aus Holz mit der Aufschrift „Falkenstein“ führen uns unverkennbar durch eine liebliche Landschaft. Inmitten der Felder und Weinberge finden wir einen kleinen abgeschiedenen Keller mit der Aufschrift „Rast – Station Fuchsenberg“. Im Inneren befinden sich Weinflaschen, Gläser, Wasser. Wir wählen eine Flasche aus, wir zahlen den erforderlichen Betrag in die vorbereitete Spardose. Und dann genießen wir einfach das tolle Veltlin…

Erfrischung
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Landschaft Niederösterreich

Der nächste Teil der Reise führt uns durch die Waldgebiete. Nachdem wir sie überwunden haben, befinden wir uns im Falkensteiner Teil, wieder inmitten der Weinberge mit schöner Aussicht auf die Weinbaulandschaft.

Landschaft Niederösterreich
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Falkenstein

Wir nähern uns dem Ziel unserer Reise. Neben dem Weinberg begrüßen uns auch Sonnenblumen am Ortsrand. Das Wahrzeichen von Falkenstein ist die Burgruine, die ursprünglich um 1050 erbaut wurde.

Falkenstein
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Kellergasse

Nicht nur Poysdorf, sondern auch Falkenstein hat eine eigene Kellerstraße. Sie heißt Eiergasse, „der Ort, an dem der Wein lebt“. Es gibt 65 Weingüter mit zwei Hohlkellern in zwei Reihen. Die meisten von ihnen stammen aus dem 19. Jahrhundert. Wie kann man eine tolle Reise anders beenden, als die Produktion zweier Städte zu vergleichen, in denen es an gutem Wein nicht mangelt.

Kellergasse
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Praktische Information

Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 1 Reisender

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder