Tschechien

Artikel Pavlovské vrchy

Frühlingsspaziergang mal etwas anders

Sie schrieb 142 Artikel und beobachtet ihn/sie 11 Reisende
(3 Auswertung)
Pavlovské vrchy
Eingefügt: 19.04.2018
© gigaplaces.com
Passend für:
Touristen
Sie waren dort:
Sie wollen dort:

Pavlovské vrchy bilden einen langgestreckten Bergrücken zwischen Pavlov und Mikulov und sind der auffälligste Teil des Landschaftsschut­zgebietes Pálava. Kalksteine aus dem Weißen Jura bilden an manchen Stellen attraktive Felswände. Die Gegend wird häufig von Touristen besucht. Es ist jedoch möglich, Orte zu finden, die schöner und viel ruhiger sind. Da es sich um eine Fortbewegung teilweise auf nicht markierten Wegen handelt, kann der Ausflug nicht für Familien mit Kindern und solche, die nicht die nötige Bewegungssicherheit im freien Gelände haben, empfohlen werden.

In den Weinbergen

Wir beginnen den Aufstieg in Horní Věstonice. Wir steigen entlang des grünen touristischen Schildes auf und nach der sogenannten Ovčárna erreichen wir nach einer kurzen Kurve die Weinberge, von wo aus man einen schönen Blick auf den Stausee Nové Mlýny hat.

In den Weinbergen
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Felswände

Wir fahren weiter entlang der grünen Markierung, die uns zu den schönen Kalksteinwänden führt.

Felswände
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Zwischen den Felsen

Ich mag diesen Ort wirklich. Dies sind die Wände der Martinka- und Špunt-Felsen. Es gibt eine interessante enge Felsschlucht und einen großen Felsblock, eingeklemmt zwischen Kalksteinwänden. Es war einmal ein schmaler, mit Ketten gesicherter Pfad, von dem aus man auf die Spitze des Felsens aufsteigen konnte. Aber das gehört der Vergangenheit an. Aber es gibt eine Möglichkeit…

Zwischen den Felsen
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Eichen-Hainbuchen-Wald

Weiter geht es das Grün zusammen mit dem blauen Touristenschild durch den Quellwald hinauf, durch den man einen Blick auf die Umgebung und den Hauptkamm hat.

Eichen-Hainbuchen-Wald
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Frühling in voller Blüte

Im Frühling gibt es im Wald Teppiche aus Rauchschwaden und anderen Blumen. Wenn der Pfad im Wald seinen Gipfel erreicht, dürfen wir einen sehr schmalen Pfad nicht übersehen, der nach rechts nach oben abbiegt. Von hier geht es auf einem nicht markierten Weg weiter.

Frühling in voller Blüte
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

An der Spitze

Der Weg ist gut frei und führt uns recht zuverlässig zu den Felsgipfeln. Von der höheren Martinka und der unteren Špunt hat man eine fantastische Aussicht auf die Landschaft von Pálava.

An der Spitze
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Perspektiven

Etwas südlich befindet sich eine weitere markante Felsformation Trún. Seien Sie nur vorsichtig, ich würde diese Reise nicht denen empfehlen, die anfällig für Schwindel sind.

Perspektiven
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Spielreserve

Wir kehren ca. 50 Meter zurück und wandern auf einem gut markierten Weg hinauf zum unbewaldeten Gipfel des Obora (483 m ü. M.). Auch von hier hat man eine schöne Aussicht und am interessantesten ist die ungewöhnliche Aussicht auf den benachbarten höchsten Gipfel Děvín (554 m ü. M.) mit einem Sender.

Spielreserve
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Straße durch den Wald

Das nächste Verfahren ist etwas schwierig zu navigieren. Der Weg verschwindet in der Vegetation und so gehen wir in SE in Richtung mehr oder weniger offenes Gelände. Das Ziel ist ein weiterer Gipfel oberhalb des Dorfes Klentnice (Höhe 462 m ü. M.).

Straße durch den Wald
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Oberhalb von Klentnice

An einigen Stellen belohnt uns eine anspruchsvolle Fahrt durch das obere Waldgebiet mit einem weiteren Gipfel oberhalb von Klentnice. Unter uns liegt im Westen das Dorf Perná, im Süden ist der Heilige Berg über Mikulov zu sehen.

Oberhalb von Klentnice
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Perspektiven

Wir haben Glück, es ist eine wunderbare Sicht. Sie können auch die Kleinen und Weißen Karpaten und andere Berge in NE-Richtung sehen.

Perspektiven
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Weinberg

Klentnice ist, wie alle Dörfer dieser Region, von Weinbergen umgeben. Löss- und Tonböden auf kalkhaltigem Untergrund zusammen mit einem warmen Klima und höheren Lagen bieten hervorragende Bedingungen für den Riesling.

Weinberg
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com

Waisenschloss

Wir passieren Klentnice und folgen nun dem roten touristischen Schild nach Sirotčí hrádek. Auch hier enttäuscht uns die Aussicht auf die Umgebung nicht wirklich. Der ganze Hauptkamm von Pavlovské vrchy ist hier in unserer Hand, wir können eine weitere Dominante sehen, die Ruine der Burg Děvičky (Dívčí hrady). Von Klentnice aus können Sie mit dem Bus zurück nach Horní Věstonice oder nach Bedarf zu anderen Orten fahren.

Waisenschloss
Autor: Milan Kment © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Praktische Information

Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Ausflüge in Südmähren

Südmähren ist der Traum jedes Liebhabers von Wein und entspanntem Tourismus. Malerische Wanderwege schlängeln sich durch die… Weiterlesen

Die schönsten Ausflüge in Südmähren
Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Ausflüge rund um Brünn

Brünn ist nicht nur die zweitgrößte Stadt Tschechiens, sondern auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in ganz Südmähren. Am… Weiterlesen

Die schönsten Ausflüge rund um Brünn
Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Reisen in Tschechien

Die Tschechische Republik ist in Bezug auf die geringe Größe äußerst vielfältig. Hier finden Sie mehrere schöne Berge, tertiäre… Weiterlesen

Die schönsten Reisen in Tschechien
Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 3 Reisende

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder