Salzburg

Aufstieg zum Heinrich Schwaiger Haus

Erstaunlicher Blick nicht nur auf zwei Dämme

Sie schrieb 2165 Artikel und beobachtet ihn/sie 194 Reisende
Aufstieg zum Heinrich Schwaiger Haus
Eingefügt: 28.12.2020
© gigaplaces.com
Passend für:
Touristen
Sie waren dort:
Sie wollen dort:

Die Staumauer Mooserboden ist nicht nur ein Wochenendziel für Wanderer, sondern auch ein toller Ausgangspunkt für viele interessante Touren und schöne Bergtouren. Eine Möglichkeit ist ein gemütlicher Aufstieg zur Berghütte Heinrich Schwaiger Haus. Auch wenn Sie nicht vorhaben, dorthin zu laufen, lohnt sich ein Aufstieg in diese Richtung auch wegen des Panoramablicks auf beide Dämme

Beginn der Tour

Am östlichen Ende der Staumauer befindet sich eine T-förmige Kreuzung, die Hälfte der Touristen biegt rechts ab und geht entweder für einen kurzen Spaziergang entlang der Staumauer oder zum Kapruner Törlsattel. Wir biegen links ab und nach einer Weile haben wir den Damm unter uns

Beginn der Tour
Autor: Petr Liška © gigaplaces.com

Märchenhafte Wiesen

Nach einigen Dutzend Metern kommt man in ein kleines Tal, wo sich eine weitere Wegkreuzung befindet. Von hier führt die Straße auch durch die Jägerscharte in ein Seitental, das zur berühmten Großglocknerstraße führt. Weiter geht es in Richtung Heinrich Schwaiger Haus. Mitten im Sommer gibt es wunderschön blühende Alpenblumenteppiche

Märchenhafte Wiesen
Autor: Petr Liška © gigaplaces.com

Traverse mit Blick

Daran schließt sich ein Abschnitt von etwa einem halben Kilometer an, bei dem man nur langsam aufsteigt, tatsächlich noch den Hang unter der Felswand durchquert. Ein potenziell etwas gefährlicher Abschnitt, in dem Ihnen etwas auf den Kopf fallen kann. Der dominierende Eckzahn in dieser Ansicht ist Hoher Tenn (3.368 m ü. M.)

Traverse mit Blick
Autor: Petr Liška © gigaplaces.com

Rückblick

Wenn Sie aufsteigen, werden Sie gezwungen, sich weiterzudrehen. Der Blick auf die Staumauer umgeben von Bergriesen ist atemberaubend!

Rückblick
Autor: Petr Liška © gigaplaces.com

Wunderschöne Aussicht

Ab dem Ende der Traverse beginnt der Rechtsanstieg mit endlosen Serpentinen bis zur Hütte. Es sind noch 2 km, 600 Höhenmeter und 40 Kehren übrig. Die Aussichten beim Aufstieg sind wirklich schön

Wunderschöne Aussicht
Autor: Petr Liška © gigaplaces.com

Panorama beider Dämme

Ab etwa der 20. Kurve erreichst du einen Felsen, von dem aus du endlich beide Dämme auf einmal sehen kannst. Ein idealer Ort zum Entspannen vor dem letzten Aufstieg zur Hütte

Panorama beider Dämme
Autor: Petr Liška © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Praktische Information

Teil einer Reiseroute

Artikel: Ausflug zur Staumauer Mooserboden

Eine Fahrt von Kaprun zur Staumauer Mooserboden gehört definitiv zu den schönsten Events in den Hohen Tauern. Nicht nur dank… Weiterlesen

Ausflug zur Staumauer Mooserboden
Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 0 Reisende

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder