Sachsen

Artikel Samuels Höhle

Felswohnungen in Sichtweite von Schloss Sloup

Sie schrieb 174 Artikel und beobachtet ihn/sie 8 Reisende
Samuels Höhle
Eingefügt: 07.11.2021
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com
Passend für:
Autoturisten
Touristen
Urlauber
Sie waren dort:
Sie wollen dort:

Die Samuelhöhle ist eine in einen Sandsteinfelsen gehauene Eremitenresidenz, die aus einem kleinen Hügel über dem südlichen Rand des Dorfes Sloup in Böhmen hervorragt. Görner rollte eine Felseneinsiedelei aus und bewohnte sie 17 Jahre lang. Auch die Einsiedelei ist nach ihm benannt.

Die Wohnung ist in den Fels gehauen

1718 grub ein Einheimischer Samuel Görner in den Sandsteinfelsen und bewohnte ihn als Einsiedler. Er lebte in der Höhle von 1718 bis zum 27. April 1735, als er in die Felseneinsiedelei auf Schloss Sloup zog. Von dort zog er nach einigen Jahren in eine Hütte bei Svatá Hora bei Příbram, wo er eines Nachts ermordet und des Geldes beraubt wurde, das die Pilger bei sich trugen.

Die Wohnung ist in den Fels gehauen
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Das Innere der Höhle

Die Höhle wird durch eine enge Felsspalte mit mehreren geschnitzten Treppen betreten. Hinter dem Eingang befindet sich eine 2 × 2 Meter große Halle, die ursprünglich als Küche genutzt wurde. Eine breite Tür führt von der Halle zu einem 6,5 m langen und ca. 2,5 m breiten Wohnzimmer, das sich über den gesamten Felsen schneidet. In den gegenüberliegenden Wänden sind zwei Fenster in den Fels gehauen Samuel Görner wurde als Ziergärtner ausgebildet, schliff aber auch Glaslinsen und fertigte Brillen und Ferngläser.

Das Innere der Höhle
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Aussichtspunkt über der Höhle

Über eine in den Fels gehauene Treppe mit Geländer ist es möglich, den Felsen über der Höhle von der Ostseite her zu besteigen. Direkt unter der Spitze des Felsens befindet sich ein modifizierter Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt über der Höhle
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Blick auf die Felsenburg Sloup

Vom Aussichtspunkt bietet sich ein schöner Blick ins Tal, das von der Felsenburg Sloup dominiert wird. Die Aussicht wird zwar durch schon recht alte Bäume etwas eingeschränkt, aber es lohnt sich trotzdem.

Blick auf die Felsenburg Sloup
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Aussichtspunkt am Seitenfelsen

Nur wenige Dutzend Meter nördlich des Höhleneingangs befindet sich ein Felsmassiv „Vana“, wo eine Treppe zum Aussichtspunkt an der Spitze führt.

Aussichtspunkt am Seitenfelsen
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Blick ins Tal

Auch von diesem Aussichtspunkt aus kann man die Aussicht auf die Burg und das Dorf Sloup in Böhmen genießen

Blick ins Tal
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Praktische Information

Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Ausflüge im Lausitzer Gebirge

Das Lausitzer Gebirge ist eine sehr malerische Region in Nordböhmen. Touristisch steht es etwas im Schatten des nahegelegenen… Weiterlesen

Die schönsten Ausflüge im Lausitzer Gebirge
Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 0 Reisende

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder