Tschechien

Wanderung Poříčí - Týnec nad Sázavou

Entlang der Posázavská-Autobahn

Sie schrieb 2170 Artikel und beobachtet ihn/sie 196 Reisende
Wanderung Poříčí - Týnec nad Sázavou
Eingefügt: 09.10.2013
© gigaplaces.com
Sie waren dort:
Sie wollen dort:

Ein zwölf Kilometer langer Spaziergang von Poříčí nad Sázavou nach Týnec nad Sázavou führt den größten Teil des Weges auf dem Posázavská-Weg mit der Möglichkeit, die beiden erwähnten Städte sowie die Ruinen von Zbořený Kostelec zu sehen. Es ist alles andere als interessant, um die berühmteste Route von der Mündung der Sázava nach Kamenný přívoz zu erreichen, aber es ist immer noch ein ziemlich schöner Marsch, obwohl die Route vor allem wegen der längeren Straßenpassagen eher für Fahrräder geeignet ist.

Sankt Havel

Diese Reise beginnt in Poříčí nad Sázavou, das leicht mit dem Zug oder dem Auto zu erreichen ist, eine kurze Ausfahrt von der Hauptstraße Nr. 3, die Prag mit České Budějovice verbindet. Der Start ist an der Steinernen Brücke, von wo aus man die leicht versteckte Kirche St. Havel sehen kann.

Sankt Havel
Autor: © gigaplaces.com

Ansicht von Lutov

Entlang des Flusses ist in der Ferne der kleine bewaldete Hügel Lutov (349 m ü. M.) zu sehen. Hier biegt auch die blaue Touristenstraße nach Týnec ab, die jedoch „inland“ führt. Leider bedeutet der Anschluss an die rote Route, dass Sie auf einer uninteressanten Straße mehr als 2 km entlang der viel befahrenen Straße 603 nach Nespek fahren müssen. Vielleicht ist es also besser, diese Reise alternativ in Pyšely am Bahnhof zu beginnen.

Ansicht von Lutov
Autor: © gigaplaces.com

Nespeky - Alte Kneipe

Nachdem man das Dorf M astečko durchquert hat, kommt das rote Schild der Posázavská magistrála hinzu, aber es ist noch eine Weile entlang der Straße. Beim Fußballstadion in Nespeky können Sie sich alternativ auch dem Wasser zuwenden. Die markierte Route führt jedoch um die bekannte Kneipe Stará pošta herum, die im Sommer immer voller Radfahrer auf der Suche nach Erfrischungen ist. Etwas weiter ist die Kreuzung. Von hier führt die Straße schließlich um Sázava . herum

Nespeky - Alte Kneipe
Autor: © gigaplaces.com

Ferienhäuser oberhalb von Sázavou

Der Weg führt entlang des Flusses auf einer schmaleren Asphaltstraße und eignet sich eher zum Radfahren als zum Wandern. An den Hängen oberhalb des Flusses sind Freizeiteinrichtun­gen verstreut.

Ferienhäuser oberhalb von Sázavou
Autor: © gigaplaces.com

Blick auf Chocholouš

Vor dem auf halber Strecke liegenden Dorf Ledce öffnet sich der Blick etwas weiter und man sieht auch den, zumindest dem Namen nach, interessanten Hügel Chocholouš.

Blick auf Chocholouš
Autor: © gigaplaces.com

Weide vor Ledčí

Unweit von Ledčí wachsen alte Bäume am Ufer der Sázava, und in der Zwischenzeit hüten und genießen die Rinder das Gras. Es gibt auch einen kleinen Imbiss.

Weide vor Ledčí
Autor: © gigaplaces.com

Ledeč

Ledeč sind im Grunde nur zwei Gebäude mit malerischen Teichen in der Umgebung.

Ledeč
Autor: © gigaplaces.com

Ledeč-Teich

Im Sommer ist es nicht viel zum Schwimmen, aber eine Bootsfahrt kann schön sein.

Ledeč-Teich
Autor: © gigaplaces.com

Kirche St. Bartholomäus

Am Ende dieser Einsamkeit steht eine schöne Kirche. Ab hier geht nur noch ein Schotterweg weiter.

Kirche St. Bartholomäus
Autor: © gigaplaces.com

Eine kleine Siedlung

An diesen Stellen fließt Sázava sehr langsam – am anderen Ufer befindet sich die kleine Siedlung Pášovka.

Eine kleine Siedlung
Autor: © gigaplaces.com

Ein Spaziergang in der Siedlung

Der Weg führt zu einer umzäunten Wiese und hinter den Hütten unter dem bewaldeten Hügel von Čížov muss ein ziemlich langer Spaziergang gemacht werden.

Ein Spaziergang in der Siedlung
Autor: © gigaplaces.com

Abgerissen Kostelec

Der malerischste Teil dieser Reise beginnt an der großen Flussbiegung im Süden. Auf der anderen Seite des Flusses liegt das Dorf Zbořený Kostelec.

Abgerissen Kostelec
Autor: © gigaplaces.com

Pod Zbořěný Kostelec

Langsam kommt er an den Ausflugsort des ganzen Marsches. Das felsige Vorgebirge fällt steil in den Fluss ab und es gibt ziemlich umfangreiche Ruinen von Zbořený Kostelec, die einen Besuch wert sind. Es ist der einzige Abstecher auf dieser Wanderung.

Pod Zbořěný Kostelec
Autor: © gigaplaces.com

Blick auf die Ruine

Von der Kreuzung unterhalb der Ruine führt der Wanderweg steil bergauf und die Posázavská magistrála weicht ganze 10 km vom Fluss ab, hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass an seinem Ufer eine stark befahrene Straße verläuft. Vom improvisierten Aussichtspunkt im Waldabschnitt kann man einen Teil der Ruine von Zboený Kostelec sehen.

Blick auf die Ruine
Autor: © gigaplaces.com

Týnec nad Sázavou

Die Straße steigt bis zur Kreuzung unterhalb von Holý vrch an und hier trennt sich unser Weg vom Posázavská-Weg und führt durch den Wald nach Týnec nad Sázavou, eine Stadt, die auch einen Besuch wert ist. Nach Poříčí können Sie mit dem Zug zurückfahren oder auf dem blauen Touristenschild spazieren. Achtung – es ist ziemlich schlecht markiert!

Týnec nad Sázavou
Autor: © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Praktische Information

Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Ausflüge nach Dolní Posázaví

Der Fluss Sázava durchquert den nördlichen Teil des weiten Mittelböhmischen Mittelgebirges und schafft eine wahrhaft malerische… Weiterlesen

Die schönsten Ausflüge nach Dolní Posázaví
Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Ausflüge in Mittelböhmen

Überraschenderweise können Sie in Mittelböhmen Dutzende von schönen Ausflügen unternehmen. Es erstreckt sich aber auch teilweise… Weiterlesen

Die schönsten Ausflüge in Mittelböhmen
Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 0 Reisende

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder