Indonesien

Aufstieg zum Vulkan Mount Agung

Der höchste Berg der Insel Bali

Sie schrieb 37 Artikel und beobachtet ihn/sie 8 Reisende
Aufstieg zum Vulkan Mount Agung
Eingefügt: 26.05.2016
© gigaplaces.com
Sie waren dort:
Sie wollen dort:

Die Besteigung des höchsten Berges und gleichzeitig des Vulkans der Insel Bali ist eine unkonventionelle Reise, die Sie auf der Insel unternehmen können. Es gibt mehrere Wege zum Gipfel des Vulkans, aber die beliebtesten sind zwei. Eine längere Fahrt von ca. 8 Stunden ab dem Tempelkomplex Besakih oder eine kürzere Fahrt von ca. 4 Stunden ab dem Tempel Pura Pasar. Wir nehmen eine kürzere Fahrt.

Start der Route

Die Wanderung zum Vulkan Mount Agung beginnt frühmorgens und im Dunkeln. Es fährt normalerweise um 2 Stunden vom Parkplatz am Pura Pasar Agung Tempel ab. Sie werden von lokalen Packern auf dem Parkplatz begrüßt und gebeten, im Gästebuch zu schlafen. Sie können selbst zum Mount Agung gehen, einer Gruppe beitreten oder die sicherste Option wählen, indem Sie Ihren eigenen privaten Guide mieten. Man muss aufpassen, dass man wirklich zum Mount Agung führt, da Reisebüros den höchsten Berg gerne mit Mount Batur verwechseln.

Start der Route
Autor: © gigaplaces.com

Aufstieg bei Nacht

Um nachts zu klettern, sind eine gute Stirnlampe und festes Schuhwerk erforderlich. In höheren Lagen können die Temperaturen sinken und es ist eine gute Idee, zumindest ein warmes Sweatshirt oder eine warme Jacke dabei zu haben. Bei Nebel oder stärkerem Wind benötigen Sie außerdem wärmere Kleidung. Der Aufstieg selbst bei Nacht ist nicht sehr interessant. Im ersten Teil dringt er in den Wald ein, in der späteren Phase ist die Vegetation dünn. Als wir an den Stellen ankommen, wo es nur Felsen gibt, beginnt es langsam zu dämmern. Der gesamte Weg zum Gipfel ist ziemlich anspruchsvoll und das Gelände ist steil.

Aufstieg bei Nacht
Autor: © gigaplaces.com

Die ersten Strahlen

Die ersten Strahlen erreichen die Spitze des Vulkans Mount Agung, wo Sie von einer anderen Seite eine längere Route erhalten.

Die ersten Strahlen
Autor: © gigaplaces.com

Sonnenaufgang

Der Sonnenaufgang von oben ist sehr beeindruckend. Oben angekommen triffst du mehrere Gruppen anderer Touristen. Guides bieten Ihnen Tee und manchmal Snacks an.

Sonnenaufgang
Autor: © gigaplaces.com

Blick auf den Krater

Der Krater dieses Vulkans ist riesig und tief. Die Felsen in der Umgebung haben viele Farben und Strukturen, so dass es für viele Beobachter eine erstaunliche Augenweide ist.

Blick auf den Krater
Autor: © gigaplaces.com

Tempel

Während Ihrer Reise nach Bali werden Sie sicherlich verstehen, dass es überall Tempel gibt. Selbst auf der Spitze des Vulkans Mount Agung ist das nicht anders. Statuen hinduistischer Figuren, umgeben von brennenden Stöcken, verleihen dem Ort einen spirituellen Charakter.

Tempel
Autor: © gigaplaces.com

Landschaftsansicht

Die Aussicht vom Gipfel des Mount Agung ist spektakulär. Am markantesten ist das grüne Tal direkt unterhalb des Vulkans voller unterschiedlich strukturierter Canyons.

Landschaftsansicht
Autor: © gigaplaces.com

Blick nach oben

Blick auf den Gipfel des Mount Agung.

Blick nach oben
Autor: © gigaplaces.com

Abstieg vom Berg Agung

Wie üblich ist der Abstieg vom Vulkan Mount Agung deutlich schwieriger als der Aufstieg. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir im Dunkeln nicht sehen können, wo wir mit einer Weste hin müssen.

Abstieg vom Berg Agung
Autor: © gigaplaces.com

Felsen

Beim Abstieg können wir viele Felsformationen und Orte sehen, die wir während des Nachtaufstiegs überhaupt nicht gesehen haben. Als würden wir ganz woanders hingehen.

Felsen
Autor: © gigaplaces.com

Kumulative Wolken

Unter dem Berg bilden sich Wolken, und ein Sturm oder Nebel kann sich bilden, bevor wir vollständig absteigen.

Kumulative Wolken
Autor: © gigaplaces.com

Trockene Büsche

Beim Abstieg zum Waldrand können wir die vielen trockenen Sträucher und Bäume sehen, die hier aufgrund des lokalen Klimas leiden, wo der Berg starke Regenfälle verhindert.

Trockene Büsche
Autor: © gigaplaces.com

Straße durch die Felsen

Wenn ein Mensch im Dunkeln aufsteigt, merkt er nicht, dass der Hang so exponiert ist wie beim Abstieg.

Straße durch die Felsen
Autor: © gigaplaces.com

Dschungel

Wenn wir endlich den Dschungelgürtel erreichen, haben wir einen atemberaubenden Blick auf die riesigen Farne und anderen tropischen Pflanzen, die hier leben. Es ist eine schöne Augenweide.

Dschungel
Autor: © gigaplaces.com

Pura Pasar Agung

Als wir endlich wieder beim Tempel Pura Pasar Agung ankommen, haben wir das Schlimmste hinter uns. Der Tempel ist relativ neu gebaut und kann sich sehen lassen, vor allem wenn man mit einem Guide kommt. Vor der Kirche standen auch mehrere Camper mit Zelten.

Pura Pasar Agung
Autor: © gigaplaces.com

Treppe zum Tempel

Treppe zum Tempel vom Parkplatz, die wir morgens im Dunkeln gelaufen sind.

Treppe zum Tempel
Autor: © gigaplaces.com

Parken unter Pura Pasar Agung

Wir werden auf jeden Fall müde zum Parkplatz laufen und die Einheimischen wissen es. Bieten Sie frisches Obst oder Souvenirs an.

Parken unter Pura Pasar Agung
Autor: © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Praktische Information

Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Reisen nach Bali

Bali schwimmt nicht nur an schönen Stränden. Es ist eine sehr farbenfrohe Insel, auf der Sie Vulkane besteigen, entlang der… Weiterlesen

Die schönsten Reisen nach Bali
Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Aufstiege zu den Vulkanen

Wenn Sie von der Vulkanlandschaft fasziniert sind und gleichzeitig Bergwanderungen mögen, dann sind die Besteigungen zu… Weiterlesen

Die schönsten Aufstiege zu den Vulkanen
Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 0 Reisende

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder