Slowakei

Besichtigung des Kalvarienbergs in Banská Štiavnica

Ein erstaunlicher barocker architektonischer Komplex, der die Geschichte von Jesu letzter

Sie schrieb 277 Artikel und beobachtet ihn/sie 14 Reisende
(1 Auswertung)
Besichtigung des Kalvarienbergs in Banská Štiavnica
Eingefügt: 23.10.2020
© gigaplaces.com
Passend für:
Familien mit Kindern
Senioren
Touristen
Reisende
Urlauber
Sie waren dort:

Der Kalvarienberg von Banská Štiavnica geht über die üblichen Darstellungen des Kreuzwegs hinaus. Dies liegt daran, dass es drei Kirchen gibt, den Dungeon und das Heilige Grab. Er ist der beeindruckendste Kalvarienberg Mitteleuropas, einer der ältesten in der Slowakei und zusammen mit der Stadt Banská Štiavnica in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen.

Der beeindruckendste Kalvarienberg in Mitteleuropa

Die barocke Kalvarienberganlage umfasst insgesamt 22 Sakralbauten – die Unter-, Mittel- und Oberkirche, das Verlies und das Heilige Grab sowie 17 Kapellen. Das Gebäude dominiert das gesamte Banská Štiavnica und seine spirituelle Bedeutung ist außergewöhnlich. Der Grundstein wurde am 14. September 1744 auf dem Hügel Ostrý vrch gelegt. Der gesamte Komplex wurde in 7 Jahren fertiggestellt und geweiht. Das Gebäude wurde auch von Kaiser Franz von Lothringen besucht.

Der beeindruckendste Kalvarienberg in Mitteleuropa
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Eingang

Die Tour beginnt normalerweise am Infozentrum in der Straße „Pod Kalváriou“. Hier können Sie sich touristische Informationen holen, Souvenirs kaufen und sich im angrenzenden Restaurant erfrischen oder die Toilette benutzen. Öffnungszeiten sind von 9.00 – 16.00 Uhr. Von hier aus ist es auch möglich, den Kopf zu heben und das beeindruckende Erscheinungsbild der gesamten Anlage zu bewundern. Dann gilt es, entlang der ersten Station bergauf nach oben zu fahren.

Eingang
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Linke Seite

Die Geschichte von Jesus verläuft im linken Teil der Anlage entlang des gesamten Hanges zur Oberkirche.

Linke Seite
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Unterkirche (Kirche des letzten Abendmahls)

Dieses größte Gebäude des Kalvarienbergs wurde 1751 fertiggestellt und 2013 vollständig rekonstruiert. Heute wird die Kirche auch für liturgische Zeremonien genutzt und eine Ausstellung widmet sich der Geschichte und Gegenwart des Kalvarienbergs. Der Eintritt in die Unterkirche ist in der Zeit von Mai bis Oktober von 10.00 bis 16.00 Uhr möglich. Hinter der Unterkirche befindet sich auch eine Besuchertoilette.

Unterkirche (Kirche des letzten Abendmahls)
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Zentralkirche (Heilige Treppe und Kapelle der Heiligen Dreifaltigkeit)

Die Treppe hat 34 Holzstufen, in denen ursprünglich die Reliquien der Heiligen untergebracht waren. Vorbild für ihre Position waren die Treppen der Lateranbasilika in Rom, die aus Jerusalem transportiert wurden und denen Jesus Christus auf seiner letzten Reise angeblich gefolgt ist. Das Gebäude ist derzeit nicht zugänglich, da das gesamte Gebäude und die erhaltenen Fresken rekonstruiert werden.

Zentralkirche (Heilige Treppe und Kapelle der Heiligen Dreifaltigkeit)
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Oberkirche (Kirche des Heiligen Kreuzes)

Dieses Wahrzeichen des gesamten Kalvarienbergs wurde 1745 erbaut. Dieser Gipfel des gesamten Kreuzwegs wird von einer Skulptur des gekreuzigten Christus und lebensgroßen Dieben dominiert. Die Kirche wurde 2018 komplett renoviert. Auf dem Plateau vor der Oberkirche genießt man neben tollen Ausblicken auf diese außergewöhnliche Gegend auch einzigartige Ausblicke auf die umliegende Landschaft, Hügel und verstreute Bergbaudörfer und besinnt sich auf die Harmonie des Menschen mit der Landschaft. Es gibt auch eine einmalige Gelegenheit, in die Vergangenheit zu den Werken unserer Großmütter und Großväter zurückzukehren.

Oberkirche (Kirche des Heiligen Kreuzes)
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com

Zurück rechts

Der Rückweg auf der rechten Seite des Komplexes wird von 7 Kapellen gesäumt, die die sieben Schmerzen der Jungfrau Maria darstellen.

Zurück rechts
Autor: Martin Javorský © gigaplaces.com
Applaus dem Autor des Artikels!
Teilt es:

Artikel in der Nähe

Entfernung 5 km
Schloss Zakyl

Schloss Zakyl

Entfernung 7 km
Aufstieg nach Sitno

Aufstieg nach Sitno

Entfernung 13 km
Burg Šášov

Burg Šášov

Entfernung 17 km
Verwüstete Burg

Verwüstete Burg

Entfernung 27 km
Hronsek

Hronsek

Entfernung 27 km
Besichtigung des Dorfes Hronsek

Besichtigung des Dorfes Hronsek

Entfernung 31 km
Skalka - Drei Kreuze und zurück

Skalka - Drei Kreuze und zurück

Entfernung 33 km
Urpin

Urpin

Entfernung 35 km
Ein Spaziergang in Bánská Bystrica

Ein Spaziergang in Bánská Bystrica

Praktische Information

Teil eines Gigalisten

Giga-Liste: Die schönsten Ausflüge in Štiavnické vrchy

Bánská Štiavnice selbst ist eine sehr schöne und interessante Stadt, gleichzeitig ist es ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für… Weiterlesen

Die schönsten Ausflüge in Štiavnické vrchy
Vielen Dank!

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Bereits bewertet 1 Reisender

Warst du schon dort? Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Ort

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abzugeben oder

Petr Liška
09.02.2021 19:51
Ausgezeichnet